Teknologi_banner.jpg


Die Technologie, die Duftstoffe und Chemikalien beim waschen aus Kleidung und Textilien entfernt


Wir funktioniert OdorKlenz?

Das Entfernen von verunreinigten Chemikalien und Duftstoffen hat bedeutende Auswirkungen auf die Gesundheit und Lebensqualität. Gängige Produkte zur Entfernung von Duftstoffen bedienen sich eine Reihe an Technologien, darunter: Kohlenstoff, Absorbierungsmittel, Enzyme, Duftstoffe, Talk, Natriumcarbonat usw., wodurch versucht wird, den Geruch zu dämpfen oder zu maskieren.

Viele Technologien wirken nur begrenzt und können Gerüche oftmals nicht vollständig entfernen und neu-tralisieren. Häufig werden chemische Verunreinigungs-quellen zurück an die Umwelt und an die Menschen geleitet, was einen wesentlichen Mangel vieler der herkömmlichen Geruchsbekämpfungsprodukte darstellt.

Die Stoffe in OdorKlenz sind umweltsichere und ungiftige nanokristalline Metalloxide, die wissenschaftlich als äußerst effektive „destruktive absorbierende Chemi-kalien“ beschrieben werden. Wenn diese Materialien mit schädlichen geruchsfördernden chemischen Stoffen in Kontakt geraten, fangen die aktiven Rezeptoren der Metalloxide zuerst die Chemikalien auf, woraufhin der Neutralisierungsprozess eingeleitet wird. Diese beson-dere Wirkungsweise ist bei vielen geruchsfördernden Chemikalien erforderlich, die eine Reihe an unterschiedlichen funktionalen Gruppen besitzen. Die erhöhte Oberfläche der Metalloxide, ihre einzigartige Struktur und ihre äußere Form, ihre hohe chemische Reaktivität und ihre funktionelle Porosität tragen zu erhöhten chemischen Absorptionsfähigkeit und den geruchsneutralisierenden Eigenschaften bei.


Was bedeutet NanoActive?

Bei den OdorKlenz Produkten kommt eine Technologie zum Einsatz, die diese äußerst effektiv für die Neutralisierung von Chemikalien und Entfernung von Gerüchen macht. Bei den Inhaltsstoffen handelt es sich jedoch NICHT um Nanopartikel.

Der Begriff „Nano“ kann sich auf viele unterschiedliche Faktoren beziehen und wird in vielen anderen Bereichen der Wissenschaft, Technologie, Forschung usw. genutzt. Im Allgemeinen bezieht sich der Begriff auf Technologien, die sich insbesondere mit Gegenständen oder Stoffen beschäftigen, die in 2 oder 3 Dimensionen kleiner als 100 nm sind. Umso kleiner die Materialien sind, desto mehr unterschiedliche markante physische und chemische Phänomene weisen sie auf.

Ein Beispiel dafür besteht darin, dass sich die chemischen Reaktionen oder die kinetische Energie bei abnehmender Größe der aktiven Stoffe typischerweise verbessern. Im Rahmen der Geruchsneutralisierung bedeutet dies eine raschere und vollständigeren Entfernung des Geruchs. Mit abnehmender Material-größe ergibt sich jedoch der Nachteil, dass die Materialien aufgrund der mikroskopischen Größe der Partikel ein potentielles Sicherheitsproblem bergen.

Was die NanoActive-Technologie so besonders macht: Wir können uns die chemische Neutralisierung zunutze machen, ohne uns über kleine Nanopartikel Sorgen machen zu müssen. Unsere Partikel betragen nämlich ein Mehrfaches der Größe von Nanopartikel.


Vielleicht fragen Sie sich nun, wie man das erreichen kann?

OdorKlenz nutzt einen patentierten Prozess zur Her-stellung von Metalloxiden (ungefährliche Erdmineralien). Bei diesem Prozess werden die nutzbare Oberfläche und das Porenvolumen dieser Oxide vergrößert. Diese Steigerung ermöglicht es uns, das gesamte Material-volumen und nicht nur die äußere Oberfläche für die chemische Neutralisierung zu nutzen. Somit können wir uns die Aktivität von Nanopartikeln zunutze machen, ohne eigentliche Nanopartikel einzusetzen.


tech_lady.jpg

Folgen Sie uns auf Facebook